Vitality

Anleitung zum Öffnen einer Braun Oral-B Vitality Zahnbürste zum Akkuwechsel

 

Aktualisiert am: 17. März 2015

 

Der Hersteller dient nur zur eindeutigen Identifizierung des Gerätes und haftet für keine hier dargestellten Maßnahmen. Ebenfalls erlischt durch das Öffnen des Handstückes jegliche noch vorhandene Garantie des Herstellers. Diese Anleitung soll lediglich den Zweck dienen verschiedene Lösungskonzepte eines Akkuwechsels darzustellen. Sie handeln ausdrücklich auf eigene Gefahr. Weder EPMtec.DE noch der Autor haftet für eventuell auftretende Folgeschäden. Die Anleitung, sowie alle hier dargestellten Schritte inkl. der jeweiligen Fotos und Grafiken sind Eigentum von EPMtec.DE. Eine Weitergabe, zur Verfügungsstellung an Dritte sowie insbesondere die Veröffentlichung ist untersagt.

 

 

 

Bitte beachten sie folgende Hinweise:

  • Führen Sie nur die Reparatur aus, nachdem Sie sich die komplette Anleitung durchgelesen haben.
  • Sollten Sie sich einige Schritte nicht zutrauen, übernehmen wir gerne den Umbau für Sie. Bitte besuchen Sie hierfür unsere Webseite
    unter: www.epmtec.de und buchen den Akkuwechsel.
  • Diese Anleitung dient nur zur Anregung zum Austausch eines Akkus bei noch funktionstüchtigen automatischen Handzahnbürsten der Marke
    Oral-B von Braun. Bitte prüfen Sie vor Beginn, ob sich die Zahnbürste noch wenigstens kurz (nach dem aufladen des Gerätes) einschalten lässt. Ist dies nicht der Fall, so handelt es sich wahrscheinlich um einen Defekt der Elektronik und ist irreparabel.
  • Ansonsten beglückwünschen wir Sie zu einer „neuen Zahnbürste“, mit der Sie hoffentlich noch viel Freude haben werden.
  • Ihr Team von EPMtec.DE.

 

Inhalt

  1. Was Sie benötigen

    1. notwendiges Werkzeug

  2. Öffnen der Zahnbürste

    1. entfernen des Abdeckrings

    2. Verschraubung lösen

    3. Ummantelung abstreifen
       

  3. entfernen der Bauteile

    1. entfernen des alten Akkus
       

  4. Einbau des neuen Akkus

  5. Zusammensetzen der Zahnbürste

  6. Problemlösung

1    Was Sie benötigen

Zum Öffnen des Handstückes benötigen sie das mitgelieferte originale Netzteil des Herstellers.

das ovale Loch auf der Rückseite des Netzteils dient als Werkzeug zum Öffnen der Zahnbürste.

Alle Bilder können Sie durch draufklicken vergrößern.


Die Anleitung ist im Moment im Aufbau, daher sind noch nicht alle Texte/ Bilder vorhanden.

Alternativ können Sie zum Öffnen des Handstückes ein selbst erstelltes Werkzeug (Stück Metall mit ovaler Öffnung) verwenden. Die Öffnung des Netzteils dient hierbei als Vorbild!

Wichtig: Es dürfen keine scharfen Kanten vorhanden sein.

1.1  notwendiges Werkzeug

Sie benötigen:

1.    Lötkolben

2.    bleifreies Zinn

3.    Flussmittel (Lötfett oder Kolophonium)

4.    Seitenschneider zum abisolieren der Kabelenden

5.    kleiner Schraubenzieher zum "abhebeln"

6. kleine Nagelschere zum anpassen der Lötfahnen

 

2    Öffnen der Zahnbürste

Eins vorweg - Öffnungsspuren lassen sich nicht vermeiden - wir benutzen extra dafür entwickeltes Spezialwerkzeug, und auch hier ist es nicht möglich, das Gerät ohne leichte Beschädigungen zu Öffnen.
 

1.    Stecken Sie die Zahnbürste in die dafür vorgesehene Öffnung.

2. STOPP: ab hier wird es knifflig, bitte bis zum Schluss durch lesen!

3. Drehen Sie die Zahnbürste ca. 45° in Richtung des Pfeils.

4. Je nach dem, wie "verschmutzt" die Dichtungen sind, kann es teilweise sehr schwer sein, das Gerät zu öffnen. Drehen Sie die Zahnbürste immer in sehr kleinen Stücken / Bewegungen "vor und zurück", damit das Netzteil nicht aufplatzt. Lassen Sie sich hier ruhig etwas Zeit!

Ziehen Sie den Rumpf in Pfeilrichtung heraus.

 

3    entfernen der Bauteile

3.1  entfernen des alten Akkus

1.    Entfernen Sie die Feder (befindet sich innerhalb der Ladespule).

2. Es ist einfacher, die Ladespule zu entfernen, dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich (alternativ können Sie auch den Motor entfernen und somit die Platine freilege). Sollten Sie sich für diese Variante entscheiden, dann markieren Sie vorab die Ladedrähte farblich (jeweils Platine und Drähte). Entlöten Sie die beide Kontakte der Ladespule, und lösen Sie die Verankerungen der Spule mit einem kleinen Schraubenzieher.

3. Entlöten Sie beide Pole des alten Akkus. Der positive Pol liegt im oberen Bereich des Motors.

 

4         Einbau des neuen Akkus

1. Passen Sie die Lötfahnen nach dem Vorbild des alten Akkus, mit der Nagelschere, an.

2. Reinigen Sie das Gerät und lassen es ggf. ein paar Tage austrocknen.

3. Bauen Sie den Akku ein und verlöten Sie beide Pole. (Der positive Pol liegt im oberen Bereich des Motors, der negative unten im Bereich der Ladespule.)

 

5    Zusammensetzen des Handstückes

1. Fügen Sie die Ladespule in das Bodenstück ein und verlöten Sie beide Kupferkabel (Achtung: Nur der ursprüngliche Bereich, welcher keinen Schutzlack besitzt, leitet den Strom) mit der Platine.

2. Vergessen Sie nicht, die Feder wieder zu verbauen.

3. Nun gibt es zwei Möglichkeiten, das Gerät wieder zu verschließen:

3a.Richten Sie das Gerät senkrecht aus und richten Sie das Kopfstück ebenfalls korrekt aus.
Nun drücken Sie dieses mit etwas (!) Kraft herunter und das Gerät ist mit einem Klackgeräusch verschlossen.

3b. Die kompliziertere Methode: Richten Sie das Kopfstück 45° versetzt aus und drehen Sie das Gerät, unter leichtem Druck, zurück in die Ausgangsposition. Nutzen Sie hierfür erneut das Netzteil. Bitte achten Sie hier ebenfalls darauf, dass das Netzteil nicht bricht.

  Bitte entsorgen Sie den alten Akku korrekt (Drogerie, Discounter, Elektronikfachhändler) oder senden diesen ausreichend frankiert und gut gepolstert an uns.

 

6    Problemlösung

·      ...

§  ...