Professional Care 500 / 550

Anleitung zum Öffnen einer Braun Oral-B Professional Care 500 / 550 Zahnbürste zum Akkuwechsel

Aktualisiert am: 21. Januar 2015

Der Hersteller dient nur zur eindeutigen Identifizierung des Gerätes und haftet für keine hier dargestellten Maßnahmen. Ebenfalls erlischt durch das Öffnen des Handstückes jegliche noch vorhandene Garantie des Herstellers. Diese Anleitung soll lediglich den Zweck dienen verschiedene Lösungskonzepte eines Akkuwechsels darzustellen. Sie handeln ausdrücklich auf eigene Gefahr. Weder EPMtec.DE noch der Autor haftet für eventuell auftretende Folgeschäden. Die Anleitung, sowie alle hier dargestellten Schritte inkl. der jeweiligen Fotos und Grafiken sind Eigentum von EPMtec.DE. Eine Weitergabe, zur Verfügungsstellung an Dritte sowie insbesondere die Veröffentlichung ist untersagt.

 

 

 

Bitte beachten sie folgende Hinweise:

  • Führen Sie nur die Reparatur aus, nachdem Sie sich die komplette Anleitung durchgelesen haben.
  • Sollten Sie sich einige Schritte nicht zutrauen, übernehmen wir gerne den Umbau für Sie. Bitte besuchen Sie hierfür unsere Webseite
    unter: www.epmtec.de und buchen den Akkuwechsel.
  • Diese Anleitung dient nur zur Anregung zum Austausch eines Akkus bei noch funktionstüchtigen automatischen Handzahnbürsten der Marke
    Oral-B von Braun. Bitte prüfen Sie vor Beginn, ob sich die Zahnbürste noch wenigstens kurz (nach dem aufladen des Gerätes) einschalten lässt. Ist dies nicht der Fall, so handelt es sich wahrscheinlich um einen Defekt der Elektronik und ist irreparabel.
  • Ansonsten beglückwünschen wir Sie zu einer „neuen Zahnbürste“, mit der Sie hoffentlich noch viel Freude haben werden.
  • Ihr Team von EPMtec.DE.

 

Inhalt

  1. Was Sie benötigen

    1. notwendiges Werkzeug

  2. Öffnen der Zahnbürste

    1. Verschraubung lösen

    2. Ummantelung abstreifen
       

  3. entfernen der Bauteile

    1. entfernen des alten Akkus
       

  4. Einbau des neuen Akkus

  5. Zusammensetzen der Zahnbürste

1    Was Sie benötigen

Zum Öffnen des Handstückes benötigen sie das mitgelieferte originale Netzteil des Herstellers.

 

Die Erhebung auf der Rückseite des Netzteils dient als Werkzeug zum Öffnen der Zahnbürste.

 

Zum Erneuern den in unseren Shop bestellbaren Akku.

1.1  notwendiges Werkzeug

Sie benötigen:

1.    Lötkolben

2.    bleifreies Zinn

3.    Flussmittel (Lötfett oder Kolophonium)

4.    eine kleine Schere, z.B. Nagelschere, zum Kürzen der Lötfahnen des Akkus

5.    einen kleinen/ dünnen Schraubenzieher zum entriegeln

6.    etwas Silikonpaste zum abdichten der Verschlüsse (auf Lebensmittelverträglichkeit achten)

 

2    Öffnen der Zahnbürste

2.1  entfernen des Abdeckrings

1.    Vorsichtig einen dünnen Schraubenzieher zwischen den Plastering bzw. Metallring und der Gummierung schieben.

2.    Den Ring abhebeln; darauf achten, dass er nicht wegfliegt bzw. sich verbiegt (ggf. Metallring wieder in die ursprüngliche Form biegen).

 

 

2.2  Verschraubung lösen

1.    Die Zahnbürste auf die Erhebung stecken.

2.    Das Griffstück fest umgreifen, und gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis sich der Boden herauslöst

 

1.    Beim Öffnen auf die kleinen Drähte achten, diese dürfen nicht durchtrennt werden.

2.    Nicht an dem Bodenstück ziehen!

3.  Darauf achten, dass die Feder nicht wegschnippt.

2.2  Ummantelung abstreifen

1.    Die Ummantelung abstreifen, dies ist möglich durch leichtes drücken auf den (oberen) Bürstenstecker.

 

3    entfernen der Bauteile

3.1  entfernen des alten Akkus


1.    Die gekennzeichneten Punkte jeweils mit dem Lötkolben erhitzen.
Alternativ brauch nur der obere Lötpunkt entlötet werden. Bei dem unteren (am Bürstenboden) Punkt kann der Akku mit einer kleine Zange/ Nagelschere abgeschnitten werden. Dabei sollte so viel wie möglich (der befestigten Lötfahne am Handstück) übrig gelassen werden. Hier wird später der neue Akku angelötet.

2.    Dabei jeweils beide Lötfahnen des Akkus herauslösen.

3.  Beim Heraustrennen des alten Akkus darauf achten, dass die Feder nicht wegflippt bzw. dabei Bauteile zerstört werden.

4.  Den alten Akku nicht in den Hausmüll, sondern im gut sortierten Fachhandel bzw. Drogerie fachgerecht entsorgen!

1.    Auf beiden Seiten die gekennzeichneten Klammern, mit dem kleinen Schraubenzieher, leicht eindrücken und das Gehäuse etwas herausfahren.

 

4    Einbau des neuen Akkus

1.    Die Enden der Lötfahnen nach Vorbild des alten Akkus zurechtbiegen.

TIPP: Einfacher halber können Sie auch die verschmälerten Lötfahnen unverbogen verlöten.

2.    Mit einer kleinen Schere die obere und untere Lötfahne zuerst verschmälern, dann kürzen.
Dabei genügend schwarze Isolierung  übrig lassen, sodass die Kopf -und Fuß- Seiten des Akkus vollständig bedeckt bleiben.
Nicht in den Akku stechen, oder an der evtl. scharfen Schnittkante schneiden!

3.    Den Akku zur Probe einlegen und nötige Anpassungen durchführen.

4.    Die Enden der Lötfahnen (welche mit der Platine der Zahnbürste verlötet werden sollen) im ausgebautem Zustand verzinnen.

5.    Den Akku einlegen, dabei auf die richtige Polung achten.
Der Zahnbürstenboden stellt den Minuspol dar.

 

Achtung: Je nach Akku-Modell kann von der internationalen Norm abgewichen werden, und die Farbe Rot kennzeichnet unter Umständen nicht den Pluspol. Sollte Ihr Akku keine eindeutigen Markierungen zur Polarität besitzen, können Sie den Pluspol an einer etwas dünneren Fläche (im Vergleich zum Minuspol) eindeutig identifizieren.


 
 

5    Zusammensetzen der Zahnbürste

1.    Das Gerät in umgedrehter Reihenfolge wieder zusammensetzen.

2.    Bitte beachten sie, den Drehverschluss am Boden der Zahnbürste nicht „zu weit“ zu drehen, da der aus Plaste bestehende Schraubverschluss platzen könnte.

3.    Achten Sie auf die feinen Drähte beim Zusammenbauen.

4.    Achten Sie bitte auf die richtige Polarität (wie abgebildet). Ein vertauschen führt bei den Sonic-Zahnbürsten zum sofortige Defekt.

Achtung: Je nach Akku-Modell kann von der internationalen Norm abgewichen werden, und die Farbe Rot kennzeichnet unter Umständen nicht den Pluspol. Sollte Ihr Akku keine eindeutigen Markierungen zur Polarität besitzen, können Sie den Pluspol an einer etwas dünneren Fläche (im Vergleich zum Minuspol) eindeutig identifizieren.

5.  Bei Bedarf können sie den Schraubverschluss von innen, sowie die Gummisicke am Kopf der Zahnbürste (unter dem Abdeckring) mit Silikonpaste, zur besseren Isolierung gegen eintretende Nässe, einstreichen.

6    Problemlösung